Woman in Plants

SCHREIBWERKSTATT

DIOTIMA

›Diotima‹ ist der Name einer Figur, die in einem Text des antiken Philosophen Platon auftritt. Dieser Text ist als Platons Symposion bekannt. In ihm belehrt Diotima den Philosophen Sokrates über die Natur des Eros. Wir wollen uns nicht auf die platonischen Vorstellungen von Lust und Liebe festlegen. Den Namen ›Diotima‹ haben wir für unsere Schreibwerkstatt gewählt, weil wir glauben, dass Belletristik in all ihren Spielarten ihren Leserinnen und Lesern vor allem Lust bereiten sollte. Das heißt natürlich nicht, dass sie nicht auch ernst oder belehrend sein könnte. Auch die Ernsthaftigkeit eines belletristischen Texts oder dessen Absicht, zu belehren, sollte aber nie zu Lasten seines Potentials gehen, seine Leserinnen und Leser durch die Bekanntschaft mit fremden Menschen und Welten zu begeistern, seine Leserinnen und Leser, anders gesagt, nicht emotional unberührt zu lassen. Ansonsten könnten wir uns ja auch gleich an die Texte von Philosophinnen und Philosophen halten.

 

WAS WIRD GEMACHT?

  • In unserer Schreibwerkstatt widmen wir uns in erster Linie erzählender Literatur in all ihren Spielarten – vom Prosagedicht und der Kurzgeschichte über die Novelle bis hin zum Roman.

  • Dabei befassen wir uns unter anderem in Theorie und Praxis mit der Gestaltung einzelner Szenen und ihrer Verknüpfung im Rahmen einfacher oder komplexer Plots (Erzählstränge), dem Verfassen von Dialogen und der Charakterisierung von Figuren. 

  • Auf eine bestimmte Art zu erzählen, beschränken wir uns nicht. Vielmehr soll es das Ziel sein, die eigene Erzählstimme zu finden und zu kultivieren. 

 

WIE SIEHT DAS KONKRET AUS?

  • Wir bieten Schulungen im Bereich Kreatives Schreiben anhand von Textbeispielen an, die zur Illustration verschiedener Erzähltechniken wie zur praktischen Nachahmung der konkreten Anwendung dieser Techniken dienen, und laden durch Aufgaben dazu ein, die eigene Erzählstimme zu entwickeln. 

  • Wir bieten die Betreuung von Schreibprojekten an. Von der Ideenfindung begleiten wir bis zum fertigen Manuskript. 

  • Wir bieten das Lektorat fertiger Manuskripte an.  Hierzu qualifizieren uns nicht nur akademische Bildungsgrade (Master of Arts und Doktor der Philosophie) sowie Berufserfahrung im Bereich der Hochschullehre, sondern vor allem auch langjährige Erfahrung im Lektorat eines international renommierten wissenschaftlichen Journals.